Aktuell

Einrichtung eines Krisenfrühwarnsystems

Mit dem neuen Gesetz StaRUG ist durch § 1 eine neue Pflicht für Geschäftsführer hinzugekommen: Pflicht zur Einführung eines Krisenfrühwarnsystems.
Dieses Gesetz fußt auf verschiedenen Studien u.a. vom Institut der Wirtschaftsprüfer e.V. (IDW). Hiernach durchläuft ein Unternehmen bis zur Insolvenzantragspflicht mehrere Stadien einer Krise. Anhand der monatlichen Auswertungen ist die künftige Liquiditätssituation nicht erkennbar. Umso wichtiger ist es daher, Risikofaktoren der einzelnen Stadien zu durchleuchten, um frühzeitig Gegenmaßnahmen einleiten zu können.

Die gesetzliche Pflicht zur Erstellung eines solchen Frühwarnsystems ist gekoppelt an eine Erweiterung der persönlichen Haftung für Geschäftsführer. Nach § 18 Insolvenzordnung ist nun ein Zeitraum von 24 Monaten, statt bisher 12 Monaten, für eine mögliche Liquiditätsunterdeckung zu überwachen und zu dokumentieren. Sollte sich später herausstellen, dass eine Krise durch ein Frühwarnsystem hätte erkannt werden können, haftet der Geschäftsführer persönlich. Schon die Tatsache eines fehlenden Krisenfrühwarnsystems kann zu Haftungsproblemen führen. Rechtsanwälte und Steuerberater dringend die Einführung eines Krisenfrühwarnsystems in jeder GmbH oder GmbH & Co. KG.

Unabhängig davon ist die Befassung mit möglichen Risiken über Kennzahlen und Planungsrechnungen in jedem Fall von großem Mehrwert für jedes Unternehmen, denn es dient der langfristigen sicheren Unternehmenssteuerung.
Gerade kleine Unternehmen haben häufig gar keine Planungen oder Kennzahlen. Wir können Sie hier pragmatisch unterstützen.

Ein Früherkennungssystem sollte mindestens folgende Bestandteile haben:

  1. Erfassung, Bewertung und Dokumentation möglicher Risiken
  2. Maßnahmen zur Bewältigung von Risiken
  3. Unternehmens- und Liquiditätsplanung für 24 Monate zur Überwachung der Geschäftsentwicklung

Wir haben eine Lösung entwickelt, mit der Sie Ihre neuen gesetzlichen Pflichten als Geschäftsführer erfüllen und Ihre Haftung reduzieren können
…und das mit überschaubarem zeitlichen und finanziellen Aufwand, weil für solche Fälle Fördermittel von 50% bis 90% durch das Land zur Verfügung gestellt werden, die wir für Sie generieren können.

Was wir für Sie tun:

  • Check der 6 Stadien einer Krise

  • Analyse mit individuellem Score, Risikoabschätzung und Maßnahmenkatalog

  • Unternehmens- und Liquiditätsplanung für 24-36 Monate

  • Ermittlung von 5-10 Kennzahlen, mit denen Sie Risiken im Unternehmen erkennen können

  • Sie erhalten einen umfangreichen Bericht mit Score und Ampelsystem, mit dem Sie arbeiten können

Ihre Vorteile:

  • Vermeidung der Haftung durch Erfüllung der gesetzlichen Vorschriften

  • Optimale Steuerung Ihres Unternehmens mit Planungen + Kennzahlen

  • Margenoptimierung durch Analyse Ihrer Daten

  • Vorlage für Bankverhandlungen

  • Nicht rückzahlbare Zuschüsse von 50% bis 90%
    Coneffect übernimmt für Sie die gesamte Dokumentation der Fördermittelbeantragung.

  • Wir geben Ihnen sinnvolle und pragmatische Möglichkeiten an die Hand, Ihr Unternehmensrisiko optimal abzuschätzen.

  • Wir arbeiten mit Ihrem Steuerberater und/ oder Rechtsanwalt eng zusammen

Controlling

Übersichtlich alles im Blick

Mal ehrlich: Wissen Sie wirklich, warum Ihre Margen so sind, wie sie sind? Kennen Sie den Stundensatz für Ihre Mitarbeiter, mit dem Sie Gewinne machen? Erkennen Sie, mit welchen Bereichen Ihres Unternehmens Sie Geld verdienen und mit welchen nicht? Fragen Sie sich nicht auch, warum einige Monate so gut laufen und andere gar nicht?

Ein Controlling basiert auf Ihren Zahlen, die Sie erwirtschaftet haben. Es ermöglicht zum Beispiel, Stundensätze zu kalkulieren, Mitarbeiter effizienter bei Ihren Projekten einzusetzen, Ihre Projekte von vornherein ertragreicher zu planen und auch Prognosen für die Zukunft zu erstellen. Aber nur mit der richtigen Zuordnung der Daten und Betrachtungsweise sind diese Zahlen auch wirklich aussagekräftig für Sie.

Dabei geht es nicht darum, große und teure Softwaretools anzuschaffen. In den meisten Fällen helfen bereits kleine Excel Tools und eine aussagekräftige Zuordnung der Daten in der Buchhaltung. Hier können wir Ihren Steuerberater unterstützen, der häufig nicht die Zeit dazu findet. Diese kleinen, von uns entwickelten Tools bringen Sie hier entscheidend weiter. Und wir lassen Sie damit auch nicht alleine. Versprochen.

Wir helfen Ihnen hierbei – wir sind erreichbar!

Wir entwickeln diese Tools angepasst genau auf Ihr Unternehmen. Wir begleiten Sie bei der Auswertung aller Daten in den ersten Monaten, wenn Sie es möchten, und stehen Ihnen immer für Fragen zur Seite – so lange, wie Sie unsere Hilfe benötigen.

Es reichen nach einer Einführung der Tools bereits 1-5 Stunden pro Monat, um Sie ein paar Monate zu begleiten.

Und das Beste daran:

Diese Beratung ist unter Umständen förderfähig mit 50%-90% der Beratungskosten.

Was wir für Sie tun:

  • Analyse Ihrer Zahlen und Daten

  • Genauere Zuordnung der Kosten und Erträge

  • Entwicklung effizientes Controlling:
    So viel wie nötig, so wenig wie möglich

  • Analyse Margen und Ertrag

  • Optimierung der Gewinne

  • Businesspläne

Ihre Vorteile:

  • Gewinnoptimierung

  • Sie kennen Ihre Stundensätze

  • Sie können gegenüber Ihren Kunden besser argumentieren

  • Sie können Mitarbeiter optimal für Ihren Ertrag einsetzen

  • Gegenüber Banken treten Sie sicherer auf

  • Optimierung Ihres Unternehmenswertes für den Verkauf

zurück zu allen Leistungen

Haben Sie Fragen?

Rufen Sie uns einfach an, wir helfen Ihnen gerne weiter.

kontakt
Termin vereinbaren
Telefon: +49 6201 255 050